news

9. September 2014

Spring raus, es lohnt sich!

IMG_20140713_141601von Diana Krsteski

Für meinen heutigen Blog-Beitrag hab ich mich von der mutigen Anna Kirschner inspirieren lassen. Wenn du Lust hast, schau dir hier ihren ehrlichen und berührenden Vortrag an.

Zunächst aber meine Rede ;)

Jeder kennt das berühmte Hamsterrad. Was genau ist das? Und was bedeutet es, darin “dauerzulaufen”?

Was bedeutet es, wenn du aus dem Rad rausspringst?

Ich glaube, viele Menschen assoziieren mit dem Hamsterrad etwas “Normales” bzw. ihnen ist die Weitläufigkeit eines solchen “Lebens” nicht bewusst. Jemand, der sich darin die Hacken Wund läuft, arbeitet viel, ist halt fleißig. Was ist denn schon dabei? Das ist doch genau das, was uns von Lehrern, Professoren, Eltern, den Medien suggeriert wird. Schule, Ausbildung, Studium, Auslandserfahrung, Arbeit, Partner/Kind und Haushalt nebenher, Hobbys und Rente gaaaanz zum Schluss als absolutes Privileg und Belohnung für deine Arbeit!

Irgendwas von dem hinterfragen und damit bewusst denken? Unerwünscht! Das könnte kostspielig und unangenehm werden.

Das Hamsterrad ist weitaus mehr – im Rädchen mitlaufen kann bedeuten:

  • Lebensenergie verschwenden, statt diese sinnvoll einzubringen und hier und da auch aufzutanken.
  • Gedanken und Vorstellungen anderer zu leben, statt voll und ganz bei dir zu sein.
  • Arbeiten, statt dich berufen fühlen.
  • Gedacht werden, statt selbst bewusst zu denken.
  • Gefühle wegdrücken, statt diese bewusst zu erleben.
  • Augen verschließen, statt hinzuschauen.
  • Kritisieren, statt wert zu schätzen.
  • Macht, Hass, Neid, Habgier, Angst, statt Liebe und Vertrauen.
  • Über Natur und Tiere bestimmens, statt leben und leben zu lassen.
  • Funktionieren, statt Mensch zu sein.
  • Kinder von anderen nach deren Vorstellungen erziehen lassen, statt diese selbst bewusst zu erziehen.
  • Lieber unauffällig mitlaufen, statt mutig eigene Wege zu gehen.
  • Lügen statt Authentizität.
  • Fremdkonditionierung statt eigener Meinung.
  • Drama und Leid, statt Annahme und Glück.
  • Krankheit statt Gesundheit.
  • Studien, Beweise, Dr. Prof. statt gesundes Bauchgefühl und gesunder Menschenverstand.
  • Dir den eigenen Wert durch Äußeres aufmotzen, statt ehrliche Arbeit von innen zu leisten.
  • Dich ablenken, statt in dich hinein zu spüren und dich in deiner Ganzheit bejahend zu fühlen.
  • Ärzte und Apotheker fragen, statt deinem Körper zu vertrauen.
  • Medikamente und Operationen als DIE Lösung zu betrachten, statt u.a. auf eine gesunde, biologische Ernährung zu setzen.

Die Liste ist unvollständig. Wem spontan noch was einfällt, gerne als Kommentar posten.

Klingt übel, ist es auch. Und ich verstehe die liebe Anna, die vermutlich sehr viele Hamster in ihren Rädern strampeln sieht und sich als ein Alien unter “Menschen” fühlt. Doch es gibt auch RAD lose Hamster, die viel Rat für ein echtes, intensives, bewusstes und ehrliches Leben haben. Für diejenigen, die raus wollen. Für diejenigen, die ihre innere Stimme hören und ihr folgen wollen. Für diejenigen, die selbst bewusst leben wollen und etwas Sinnvolles für sich entdecken wollen. Für diejenigen, die im Rad umgekippt sind, oder kurz davor stehen.

Mein Appell an dich lautet:

Spring raus!

Besser heute als morgen. Stärke dein Selbstbewusstsein und dein Selbstvertrauen. Das sind die Werkzeuge der Kinder unserer Zukunft:

1. Beginne deine Gedanken und dein Verhalten immer wieder zu hinterfragen

Bin ich das wirklich? Will ich das wirklich? Wie fühle ich mich damit? Hierfür sind fünf Minuten Meditation am Tag schon sehr hilfreich. Du kannst auch einfach mehrmals am Tag inne halten und dir diese Fragen bewusst stellen. Nimm dir die Zeit, zu dir zu finden. Deine Gefühle kennen zu lernen und dein wahres Ich mit seinen wirklichen, eigenen Bedürfnissen zu erfahren.

2. Bilde dir deine eigene Meinung, indem du dich informierst (am besten nicht via TV Programm, oder Nachrichten!)

So einige Studien werden unter den Tisch gekehrt, wenn sie denn nicht ins Bild der Politik und Wirtschaft passen. Das sollte dir klar sein. Nur weil viele Menschen irgendetwas gleichermaßen tun bedeutet das nicht, dass es moralisch, gesund und für dich passend ist. Du hast ein Recht darauf, anders zu sein. Nimm es dir!

3. Mach dir klar, dass du größtenteils das denkst, was dir irgendwelche Menschen irgendwann einmal beigebracht haben

Beziehungsweise was dein Unterbewusstes via Werbung, TV, Nachrichten in sich aufgenommen hat. Du kannst jeden Tag entscheiden, was du denken möchtest. Und du kannst jeden Tag entscheiden, welche Inhalte du konsumieren möchtest. Das Unterbewusste hat große Macht und ich empfehle dir, diese Macht für dich, NICHT gegen dich zu nutzen. Konsumiere also bewusst und ihn wohltuenden Mengen.

4. Lebe, um zu leben

5. Sei authentisch – stehe zu dir und sage was du denkst und fühlst

6. Finde Zugang zu deinen Träumen, verwandle sie in Ziele und verfolge diese selbstbewusst Tag für Tag

Ganz egal was andere darüber denken. Es ist dein Leben. Und es liegt bei dir, ob du einfach funktionieren oder vielseitig und bewusst leben willst. Wenn du dich endlich auf deinen Weg in ein vertrauensvolles und selbstbewusstes Leben machen willst, lies mein Buch und entdecke dein wahres, freies Selbst.

Wenn dir mein Beitrag gefällt, teile ihn und hinterlasse mir deine Meinung – ich bin gespannt und freue mich sehr auf deine Impulse. Für die tägliche mentale Unterstützung, trage dich in meinen kostenlosen Glücksletter ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.