news

28. Februar 2017

So findest du einen guten Psychotherapeuten oder Coach

Ich selbst hab schon einige Psychotherapien erfahren und war sogar einmal für acht Wochen stationär in einer psychosomatischen Klinik.

Heute, wo ich selbst als Coach wirke, mache ich regelmäßig Supervisionsarbeit mit anderen Coachs und Therapeuten. Und ich bringe meine Entwicklung über Körpertherapien wie Yoga und Shiatsu voran.

Mir sind also schon viele Psychotherapeuten, Coachs und Körpertherapeuten begegnet. Und was ich aus all diesen Begegnungen über die Berufung des “Therapeuten/Coachs” lernen durfte, will ich dir heute ein Stück erzählen.

Vielleicht kannst du das ein oder andere für dich daraus mitnehmen, insbesondere dann, wenn du dich selbst gerade (unzufrieden) in Therapie befindest oder nach einem geeigneten Therapeuten/Coach suchst.

Also:

Ich glaube, es wird längst Zeit, diesen super veralteten Gedanken von wegen “Als Therapeut muss ich mich selbst (vor meinen Klienten) gut schützen und abgrenzen” loszulassen.

Wenn ein Therapeut das denkt, zeigt es, dass er noch nicht ganz bei sich selbst angekommen ist. Dass er noch stark aus dem Kopf heraus therapiert und sich dort von seiner inneren Sicherheitsstimme (Angst) lenken lässt.

Der Angst davor, er könnte die Probleme oder unwohlen Gefühle des anderen übernehmen. Oder er könnte darin seine eigenen noch nicht betrachteten Gefühle erkennen und diese dadurch hochholen. Der Angst vor zu viel Nähe zu anderen Menschen. Der Angst davor, selbst in seinen Schwächen erkannt zu werden und damit angreifbar zu sein.

Für mich gibt es keine Klienten. Für mich ist jede Person, mit der ich zusammen wirke, ein MENSCH. Und ich schaue diesem Menschen in die Augen und ich sehe und spüre seine Seele. Und ich liebe jeden Menschen, der mir begegnet, so wie er ist. Denn ich sehe in jedem Menschen mindestens etwas liebenswertes.

Weil ich aus dem Herzen heraus coache. Und weil ich schon ein gutes Stück bei mir selbst angekommen bin und daher frei von Bewertungen coachen kann und damit keine Angst verspüren muss. Denn Angst resultiert aus den Bewertungen, die immer im Kopf entstehen.

Ein guter Coach oder Therapeut darf also die Fähigkeit besitzen, seinen Kopf während des Coachings zu verlassen und wertneutral aus seiner Mitte und aus seinem Herzen heraus zu coachen.

Und das erkennst du an bestimmten Merkmalen, von denen ich dir jetzt zwei nennen möchte:

1. Ein Mensch, der bei sich ist (also nicht im Kopf bewertet), lässt seine Arme meist locker und entspannt auf seinen Beinen oder vor seinem Bauchraum ruhen. Er fasst sich NICHT ständig an den Hals oder Kopf, was ein Anzeichen dafür wäre, dass er eben dort stark mit seinem Fokus ist. Die Hände folgen dem Fokus und damit der Energie. (und das weiß ich so genau, weil ich auch schon gecoacht habe, wo ich noch nicht so stark bei mir gewesen bin, wie das heute der Fall ist).

2. Ein Mensch, der bei sich ist, bietet dir gerne auch das Du an und er erzählt dir auch gerne von seiner Geschichte. Warum er heute Coach ist. Und was sein Seelenweg so ausmacht. Er öffnet sich dir gegenüber, weil sein Herz geöffnet ist und er Vertrauen in sich selbst hat. Er kann dir nah sein, weil er sich selbst nah ist. Und das hat überhaupt nichts mit Unprofessionalität zu tun – im Gegenteil!

Wie du lernst, dir selbst nah zu sein und darüber ganz von alleine auf allen Ebenen die Menschen in dein Leben ziehst, die ebenfalls geöffnet sind, lies in meinem Buch nach:

GLÜCKSBEWUSSTSEIN – als TASCHENBUCH und E-BOOK bei Amazon

Ich jedenfalls habe am meisten von denjenigen (Coachs und Therapeuten) gelernt, die sich mir gegenüber offen gezeigt haben.

Und das waren leider nicht die aus der Klinik, die sich – im Gegenteil – viel zu oft über ihre Klienten gestellt haben und die glaubten, sich vor deren psychischen “Krankheiten” schützen zu müssen.

(Leider ist das noch in vielen psychologischen Praxen und Kliniken der Standard und ich wünsche mir sehr, dass die Herzenswärme, die sich in unserer Welt gerade entwickelt, diesen noch kühlen Standard baldig ablösen wird)

Denn kann eine distanzierte Haltung gegenüber Menschen Heilung bringen? Wenn dir jemand (wenn auch unbewusst) suggeriert, dass du durch deine Mangelerfahrung minderwertig bist? Dass du krank bist? Dass man sich vor dir schützen müsste?

Nein, das kann sie wahrlich nicht. Das hat für mich nichts mit einer heilsamen Berührung zu tun. Wenngleich ein Therapeut dir sicher auch aus dem Kopf heraus wunderbare, hilfreiche Methoden mit an die Hand geben kann. Das ist sicher möglich. Aber es rührt nicht am Kern.

Psychotherapeuten wie auch Ärzte dürfen lernen, sich selbst wirklich nah zu sein. Sich selbst gegenüber geöffnet zu sein. Mit ihren eigenen Schatten-Gefühlen umzugehen.

Erst dann können sie über die Macht-Schutz-Position, die dieser Beruf vielen bietet (wie auch bei Ärzten und Polizisten) und deren Ängste darüber eindämmt hinauswachsen und ihr Gegenüber nicht länger als Klient sondern als Menschen sehen. Als einen Menschen, der tief in sich bereits vollkommen ist. Der alles bei sich hat, dem man lediglich über eine ungünstige Prägung den Zugang dahin verschlossen hat.

Dem sie von Herzen heraus helfen wollen. Also mit Mitgefühl, Wertschätzung, Respekt, Geduld und Liebe, sich selbst dieser Vollkommenheit wieder zu erschließen.

Dazu braucht es vor allem die Fähigkeit aus dem Bauch heraus (der von unserem bewussten Denken unberührt bleibt) zu beobachten. Ganz OHNE Wertungen.

Und es braucht die Fähigkeit, einem Menschen aus tiefem Herzen heraus helfen zu wollen.

Wie du das erlernst und dir damit jederzeit selbst dein bester Therapeut bist, erfahre hier:

GLÜCKSBEWUSSTSEIN – als TASCHENBUCH und E-BOOK bei Amazon

Diana :*

PS: Wenn du Fragen zur Therapeutenwahl hast, wende dich gerne an mich.

Das Komplettpaket: Der Energie-Kick für dein Power-Leben 

Komplettpaket

Der Energie-Kick für dein Power-Leben

Für:

  • Massiv Energie und Motivation für dein Leben
  • Bewusstsein über deine Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen und Bedürfnisse
  • Eine gesunde Impulsregulierung
  • Fähigkeiten im Umgang mit deinen Gedanken und Gefühlen
  • Innere Ruhe und Gelassenheit
  • Authentizität und Weitblick
  • Harmonische Beziehungen
  • Innere Freiheit und Selbstbestimmtheit
  • Heilung und Gesundheit
  • Vertrauen und Liebe
  • Offenheit
  • Halt in schwierigen Momenten und Lebensphasen
  • Wohltuende Veränderungen
  • Burnout-Prävention sowie Wege aus einem (nahenden) Burnout!

39,99  In den Warenkorb

Du lernst, dich selbst wert schätzen. Dich selbst lieben. Dich selbst fühlen. Machst Dich frei von den Meinungen anderer Menschen. Von den Gefühlen anderer Menschen.

Eines der größten Geschenke, das du dir selbst und anderen Menschen machen kannst.

Wenn du in einem Coaching meine persönliche Unterstützung benötigst – Schreib oder ruf mich an. Ich bin ensgerne für dich da.

(0721)14517502

herz@gluecklichgesund.net

FOLGE MIR AUCH AUF FACEBOOK INSTAGRAM!

Lies meine Geschichte

Fast drei Jahrzehnte litt ich, vor allem körperlich, an meinen verdrängten Gefühlen der Angst, Wut, Trauer, Schuld, Eifersucht und Ohnmacht. Ich wurde zur äußerlich starken Kämpferin, die ihr Innenleben vollkommen verleugnete. Ich definierte meinen Selbstwert beinahe gänzlich über Leistung und die darauffolgende Anerkennung von außen. Blieben die Zurufe aus, fiel ich frustriert zusammen.

Ich lebte ein sehr anstrengendes leben, das mich innerlich mehr und mehr erschöpfte – bis ich schließlich völlig zusammenbrach und sich mir mein ganzes Gefühlsleben auf einen Schlag offenbarte. Ich wollte nicht mehr leben, so gewaltig waren die Energien, die sich endlich ihren Weg durch meinen Körper bahnten und abflossen.

Weiterlesen…

GLÜCKSKINDER LESEN MEINEN GRATIS GLÜCKSLETTER        IMG_20150427_074820

Erfahre mehr darüber!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.